Vegan grillen macht glücklich - Teil 1

Nun es ist Mai und so langsam aber sicher wird das Wetter immer besser sodass auch draußen gegrillt werden kann.

Nur, was grillt man als Veganer?

Ich habe ja wirklich schon viele Würste aus Soja probiert aber so richtig gut auf dem Grill haben die alle nie geschmeckt… und außerdem muss man ja als Veganer nicht unbedingt Ersatzprodukte essen. Am Anfang war ich voll in dem Hype drinne und habe Einiges bei veganen Online-Shops bestellt... aber ich möchte davon wegkommen. Unsere schöne Erde hat so viel an toller Nahrung zu bieten, dass man daraus schon genug zaubern kann :-)


Ich werde euch nun ein Gericht vorstellen welches ich in letzter Zeit öfters auf den Grill gelegt habe.

Das einzige Ersatzprodukt was ich Zuhause habe ist getrocknetes Soja..,unter anderem auch Big Steaks.
Diese kann man genauso wie Fleisch auch einlegen in einer tollen Marinade und auf dem Grill schön knusprig werden lassen. Außen sind sie dann schön knackig und innen noch weich und saftig.

Meine Marinade bestand aus folgenden Gewürzen:
Öl, Balsamicoessig, Wasser, Oregano, Salz, Pfeffer, Sojasauce, Paprikapulver, frischer Basilikum, frische Petersilie, Knoblauchpulver und Knoblauchstücke, Worcestershiresauce, Chili, Rosmarin, Mayoran, Thymian.

Zu Anfang weicht ihr die Big Steaks in heißem Wasser ein bis sie ausgequollen sind und drückt sie dann einzeln aus bis die meiste Feuchtigkeit entwichen ist. Danach schneidet ihr jedes Big Steak in der Mitte durch.

Als nächstes legt ihr sie in die Marinade ein und bestreicht alles damit. Ich hab sie damals ca. 60 Minuten einmariniert.

Danach legt ihr sie auf den Grill und es kann losgehen :-)
Schaut doch mal wie schön die aussehen – und lecker ist das erst :-)


















Allerliebst
Eure
Swenja


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen