Naturkosmetik: Selbst hergestelltes Minz-Deo mit Kokosnussöl

Ich habe mich einem kleinen Experiment unterzogen und versucht Deo in fester Form selbst herzustellen.

Im Endeffekt habe ich mich für folgendes Rezept entschieden:

3 TL Kokosöl (in einem gut sortierten Edeka zu finden in der Asien-Food Ecke)
2 TL Natron (Speisenatron – wirkt antibakteriell)
4 EL Maisstärke
7 Tropfen Spearmint Öl (Ätherisches Öl)


Das Kokosöl in einem festen Gefäß oder im Wasserbad schmelzen, die restlichen Zutaten unterrühren und in ein Kosmetikdöschen füllen.

Ich habe das Ganze dann in den Eisschrank gestellt und gewartet bis es fest geworden ist. Seitdem steht es bei mir im Badschränkchen und wird recht häufig benutzt da es auch so schön frisch riecht :-)
Ich werde das Ganze weiterhin ausprobieren und vielleicht werde ich ja auch eines Tages ganz auf mein selbst gemachtes Deo umsteigen.

Ein triftiger Grund wäre dass ich mir dann zumindest keine Konservierungsstoffe, Salze, chemische Düfte oder alkoholische Flüssigkeiten unter die Arme sprühe die sich negativ auf meine Haut und meinen ganzen Organismus auswirken.

Meist ist uns nicht bewusst wie negativ diese Stoffe in herkömmlichen Deo´s, Shampoos etc. sich auf unseren Organismus auswirken und solange wir nicht nach der Anwendung Hautirritationen oder Ausschläge bekommen machen wir uns auch keine Gedanken über die langfristigen Folgen. 

Wissen wir denn wirklich was mit diesen Stoffen passiert die durch unsere Haut aufgenommen werden oder was genau die Schönheitsindustrie für Stoffe verwendet? Wenn ich mir auf der Rückseite eines Deos oder eines Duschgels die Inhaltsstoffe durchlese dann fühle ich mich eher zurückversetzt in den Chemieunterricht, aber nicht sicher aufgehoben.

Diese Stoffe sind chemischer Natur und somit fremd für den menschlichen Körper. Brauchen wir denn unbedingt das neuste Deo aus der Werbung? Denkt doch einmal darüber nach. Ich persönlich mache mir viele Gedanken über natürlich hergestellte Kosmetik aus der Natur und wieso sollten wir nicht „Back to the rules“ leben so wie früher? Schon die alten Ägypten und Pharaonen haben sich mit Ghassoul (Wascherde) gewaschen, gepflegt und Tinkturen aus Kräutern und Blumen hergestellt und waren wunderschön.

Ich bin der Meinung dass wir durch industrielle Cremes, Deos etc.  schneller altern und eigentlich das Gegenteil von ewiger Schönheit erreichen.

Probiert das Deo mal aus, es ist super :-)


Gerne empfehle ich euch auch das Buch von Andreas Campobasso "Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses"

Allerliebst
Eure
Swenja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen