Tamagoyaki, oder auch japanisches Omelette



Da ich bei einigen Bento-Box Künstlern bereits die Zubereitung von Tamagoyaki gesehen habe, habe ich mich nun endlich auch mal herangewagt.

Ihr braucht keine spezielle Pfanne wie in einigen YouTube-Videos gezeigt wird – ihr könnt dies auch in einer normalen Pfanne zubereiten.

4 Eier = 2 Portionen für 2 Bento-Boxen






Zutaten:
  • 4 Eier (ich nehme für meine Bento-Box immer nur 2 Stück)
  • 1 TL Mirin (Reiswein)
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Zucker
  • Etwas Brühe (Dashipulver), in 1 EL Wasser ausgelöst
  • Öl

Zubereitung:
Die Eier öffnen und in eine Schüssel geben. Alle restlichen Zutaten hinzugeben und verquirlen.
Etwas Öl in die Pfanne geben, dieses aber mit etwas Küchenpapier in der ganzen Pfanne verteilen.
Danach Pfanne erhitzen. ¼ des Ei’s in die Pfanne geben und durch schwenken komplett verteilen. Bei meinem Induktionsherd stelle ich immer auf Stufe 5.

So lange warten bis das Ei fest wird. Danach mit einem Küchenheber an der einen Seite der Pfanne das Ei lösen und wie einen Pfannkuchen versuchen zusammenzurollen.


Bildlizenz © bei kreatives-kopfkino.blogspot.de

Bildlizenz © bei kreatives-kopfkino.blogspot.de





















Wenn das Ei nun zusammengerollt auf der Pfannenseite liegt kippt ihr wieder Ei-Masse nach, bis dies stockt und rollt es wieder auf. 

Dies tut ihr solange bis ihr keine Ei-Masse mehr habt. Danach das Omelette aus der Pfanne nehmen und in Stücke schneiden und die Bento-Box damit befüllen.


Sehr lecker :-)

Am besten schaut ihr euch das Video an, darin seht ihr genau wie das Tamagoyaki zubereitet wird.






Allerliebst
Eure
Lou





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen