Veganes Mett




Da ich früher zu meinen Fleisch-Ess-Zeiten leidenschaftlich gerne samstags Morgens Mett auf mein Brötchen gegessen habe, möchte ich euch heute mein Lieblingsrezept für veganes Mett vorstellen.

Belege-Tipp für eure Brötchen, oder wie die Süddeutschen sagen würden, für eure Semmel:
Butter --> Mett --> Zwiebeln --> Salz :-)






Zutaten:

  • 1 Packung Reiswaffeln (Natur)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • Raucharoma flüssig (folgendes verwende ich: Hickory Raucharoma) – nach Gusto
  • 35 g Tomatenmark
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Ketchup
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Die komplette Packung Reiswaffeln öffnen und über einem mittelgroßen Gefäß grob zerbröseln.
  • 300 ml lauwarmes Wasser darüber geben, quellen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln sehr klein hacken und anschließend dazu geben.
  • Die restlichen Zutaten ebenfalls untermischen.
  • Mindestens 2-4 Stunden zum Ziehen in den Kühlschrank stellen. Danach kräftig mit Salz, Pfeffer und Flüssigrauch nachwürzen. Ggf. auch nochmals mit Senf, Ketchup, Paprika- und Knoblauchpulver abschmecken.
  • Genuss-Tipp: Mir schmeckt das Rezept am besten wenn man nochmals eine Prise Salz auf das Mettbrötchen gibt.


Allerliebst
Eure Swenja







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen