Käsekuchen mit Zebra-Marmorierung


Kurz vor Ostern habe ich noch ein tolles Kuchenrezept für euch!

Der Käsekuchen schmeckt super saftig, nicht zu süß und sieht wundervoll marmoriert aus – ein kleines bisschen wie ein Zebra :-)


Die Zutaten sind easy peasy zu besorgen (habe alles im Lidl bekommen) und  günstig.

Ich habe bisher noch nie in meinem Leben einen richtig guten Käsekuchen hinbekommen – außer diesen!
Ich habe ihn für meine Kollegen ins Büro mitgebracht und alle waren sehr begeistert :-)

Der Kuchen punktet mit einer wundervollen Zebra-ähnlichen-Marmorierung, außen, wie auch im Inneren des Kuchens.

Wenn ihr also für Ostern noch eine Kuchenidee braucht, hier ist sie :-P


Zutaten für eine Springform mit 25 cm Durchmesser


Zutaten für den Boden:

  • 225 g Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g Butter zimmerwarm


Zutaten für die Füllung:

  • 2 Eier
  • 150 ml Milch
  • 400 g saure Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 kg Magerquark
  • 1,5 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
  • 25 g Kakaopulver



Zubereitung:

Für den Boden:
 
  • Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz in eine große Schüssel geben.  
  • In der Mitte eine Mulde bilden und das Ei und den Zucker hineingeben. 

Bildlizenz © bei kreatives-kopfkino.blogspot.de

  • Ebenso die Butterflocken rings herum verteilen. Danach mit dem kneten beginnen. Es kann bis zu 10 Minuten dauern, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbinden. Danach den Teig in Alufolie wickeln und für 15 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Nach den 15 Minuten den Teig aus dem Kühlschrank holen und mit einem Nudelholz ausrollen (ich hab eine Flasche benutzt, da ich immer noch kein Nudelholz besitze… :-P)
  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Den ausgerollten Teig in die gefettete Springform legen und überall andrücken Darauf achten, dass ihr einen 3 cm hohen Rand formt.


Füllung:

  • Hierzu benötigt ihr zwei große Schüsseln.
  • In die eine Schüssel gebt ihr alle Zutaten für die Füllung – außer das Kakaopulver – und vermischt/verquirlt alles mit einem Handmixer. Wenn ihr dies getan habt teilt ihr diese Kuchenmasse/Füllung in zwei Hälften, indem ihr die eine Hälfte in die zweite bereitstehende Schüssel gebt. In diese Schüssel gebt ihr nun zusätzlich das Kakaopulver und vermischt ebenfalls alle Zutaten.
  • Somit habt ihr nun zwei Schüsseln mit zwei Quarkmassen, eine in Creme-, die andere in Kakao-Färbung.
  • Um nun die Schöne Marmorierung zu erhalten gebt ihr immer zwei Löffel von einer Quarkmasse in die Mitte der Springform.
  • Auf keinen Fall die Masse verstreichen in der Springform. Die Masse wird von alleine verlaufen (siehe Foto)
  • Bsp.:
  • 2 EL helle Quarkmasse (mittig)
  • Darauf dann
  • 2 EL dunkle Quarkmasse


Bildlizenz © bei kreatives-kopfkino.blogspot.de

  • Dies macht ihr abwechselnd bis die Quarkmassen in den Schüsseln leer sind.
  • Anschließend mit dem Kuchen ab in den Ofen und 60 – 70 Minuten bei 175 Grad backen.
  • Ihr könnt eine Stäbchenprobe machen nachdem ihr den Kuchen aus dem Ofen geholt habt. Vorsichtig mit einem dünnen Stäbchen in den Kuchen stechen. Wenn vom Teig nichts am Stäbchen kleben bleibt ist der Kuchen perfekt gebacken.
  • Jetzt müsst ihr ihn nur noch auskühlen lassen und könnt ihn servieren.


Bildlizenz © bei kreatives-kopfkino.blogspot.de


Ich war wirklich begeistert von der Saftigkeit des Kuchens…. :-) Er schmeckt sehr lecker und durch die tolle Zebra-Marmorierung bringt er einen tollen WOW-Effekt mit :-)



Quelle Rezept: Magazin Küchen Zauber





Allerliebst
Eure
Swenja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen