Gelingsicherer Kartoffelsalat - die Grillsaison kann kommen!



Als super Beilage zum Grillabend oder auch pur zum Mitnehmen auf die Arbeit eignet sich Kartoffelsalat.

Wusstet ihr, dass das erste deutschsprachige Rezept für einen Kartoffelsalat im Jahr 1621 in einem österreichischen Kloster verfasst wurde?

Generell werden In Süddeutschland, sowie Österreich bis nach Kroatien die Kartoffeln geschnitten und in Fleischbrühe-Essig-Öl Marinade eingelegt und vermischt. 



Das Rezept mit Mayonnaise wird meist in den nördlichen Teilen Deutschlands gekocht und ist eine neuere Erfindung im Vergleich zu dem Kartoffelsalat von 1621.

Ich persönlich stehe lieber auf einen Kartoffelsalat mit Essig-Öl-Mischung, da dieser nicht allzu schwer im Magen liegt und nicht mit Mayonnaise überhäuft ist.
Deswegen liegt bei mir der Kartoffelsalat mit Essig und Öl hoch im Kurs :-)

Im Urlaub haben wir diesen zu leckeren Frikadellen gegessen --> Rezept siehe hier!


Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (fest kochend)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Pk. Bacon/Bauchspeck gewürfelt
  • ½ Gurke
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Schnittlauch (frisch oder TK)
  • 6 EL Essig (heller)
  • Prise Zucker oder Honig
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Öl
  • Salz/Pfeffer


Zubereitung:

  • Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen (bitte fest kochende verwenden).
  • Währenddessen die Gurke schälen und in Scheiben schneiden (ich schneide immer den wässrigen Teil der Gurke in der Mitte weg und halbiere danach die Gurkenscheiben).
  • Danach die Kartoffeln (wenn sie noch heiß sind) pellen, d.h. komplett von der Schale befreien – anschließend in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  • Anschließend die Vinaigrette anrühren mit Gemüsebrühe, Essig, Öl, Zucker/Honig, Senf, Öl, Salz und Pfeffer und über die Kartoffelscheiben geben. Wie ihr sehen werdet, nehmen die warmen Kartoffeln die Brühe/Vinaigrette sehr schnell auf. Ggf. müsst ihr mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Essig nochmals nachwürzen. Dies aber bitte erst nach dem letzten Abschmecktest.
  • Als letztes den gewürfelten Speck ohne Öl in der Pfanne anbraten, bis dieser knusprig gebraten ist. Danach gemeinsam mit dem gehackten Schnittlauch über den Salat geben und alles kräftig miteinander vermengen.
  • Wer mag, kann nun den Geschmackstest machen und ggf. noch etwas nachwürzen.


Welcher Kartoffelsalat schmeckt euch am Besten? Habt ihr leckere Rezepte im Petto?

Bon Appetit :-)  wünscht euch das Kreative Kopfkino





Allerliebst

Eure 
Swenja